Aus PIRATEN NRW wird die Pony-Partei Nerdrhein-Westfalen

Die Piratenpartei Deutschland beschloss in einer nächtlichen Sondersitzung des Bundesvorstands die Umbenennung in Pony-Partei. Gleichzeitig wurden einige wesentliche Anpassungen am offiziellen Corporate Design vorgenommen.

Ab heute präsentiert sich die Pony-Partei, ehemals Piratenpartei Deutschland, in ihrem neuen Look. Hintergrund der Umbenennung und des gewandelten Erscheinungsbildes ist die dringend notwendige Neuausrichtung der Partei. Ein kompletter Neustart wurde insbesondere im Hinblick auf das kürzlich beschlossene Leistungsschutzrecht sowie der Bestandsdatenauskunft nötig.

Dazu der Bundesvorsitzende Bernd Schlömer:

»Durch das Leistungsschutzrecht, welches allein dazu bestimmt war Verlegern eine Art Maut auf Webartikel in die Hände zu geben und durch ein rückwärts gerichtetes Auskunftgesetz für die Polizei, hat Deutschland sich endgültig zur Bananenrepublik des Internets gemacht.
Dies ist jedoch eine nicht zulässige Beleidigung für Staaten, die tatsächlich vom Bananenanbau leben. Offensichtlich ist den Politikern im deutschen Bundestag jegliches Gefühl für die Realität abhanden gekommen. Wie weit diesen Politiker Tugenden wie Fleiß und Verantwortung in Wirklichkeit gehen, kann jeder anhand der Beteiligung unserer dafür gewählten Volksvertreter bei wichtigen Abstimmungen sehen.
Für Politiker etablierter Parteien, die sich allein auf oder oder zwei Parteifunktionäre verlassen und dann unter Vorwand des Fraktionszwanges jegliches eigene Denken einstellen [1], scheint Deutschland als ganzes und Politik im besonderen ein Ponyhof zu sein.  
Daher ist es nur folgerichtig, wenn die Piratenpartei dieser Entwicklung Rechnung trägt und sich den Gegebenheiten anpasst.

Die Piratenpartei Deutschland wird somit ab heute die Pony-Partei Deutschlands. «

Der Landesverband NRW begrüßt die schnelle Entscheidung von höherer Stelle und präsentiert auf seiner Webseite erstmals das neue Logoder Pony-Partei Nerdrhein-Westfalen.

UPDATE 2.4.2013: Laut Bundespartei war die Meldung ein Aprilscherz:

http://www.piratenpartei.de/2013/04/01/aus-der-piratenpartei-wird-die-pony-partei/

Anmerkungen:

[1] Für Politiker, die nicht selber denken wollen, gibt es jetzt (bisher allerdings nur auf Englisch) auch die Guardian Goggles -because life’s too short to think for yourself-

Guardian Goggles


Kommentare

4 Kommentare zu Aus PIRATEN NRW wird die Pony-Partei Nerdrhein-Westfalen

  1. Pingback: Die Sache mit der Transparenz: Kritik an Vorstand NRW wegen zurückgehaltenem Gutachten | Popcorn Piraten

  2. Angelika schrieb am

    Wie unpolitisch kann/darf eine politische Partei sein? Anstelle des Dummfugs hier, würden die verärgerten Wähler NRW lieber etwas zum zurückgehaltenen Gutachten erfahren!!!
    Damit dürfte die PP nun endgültig ihre Unschuld verloren haben. Und wer das nicht einsieht (auch ein Informatiker sollte soviel Logik besitzen um dies zu verstehen) hat unserer Meinung nach nichts mehr auf der politischen Bühne verloren.
    Die verärgerten Wähler regen dazu an: Wiederholung der Wahl mit einem Regress der Kosten auf den Verursacher. Rücktritt des Vorstandes wegen Verstoß gegen den Ehrenkodex der PP, Ordnungsmaßnahmen gegen allen Beteiligten der Vertuschungsaktion, sprich Verlust auf das Recht Ämter und/oder Mandate innerhalb der nächsten 5 Jahre, also auch die kommende Wahl.
    Ansonsten informieren wir uns und denken mit!!!
    LG
    Angelika im Namen und Auftrag sehr verärgerter (Ex?)-NRW Wähler.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *