Energiewendedemo in Düsseldorf

(CC-BY-SA) Tobias M. Eckrich

Am 22. März gehen zehntausende Menschen in  sieben  Landeshauptstädten auf die Straße um zu verhindern, dass die  Energiewende ausgebremst wird. Sie verlangen, Atom- und  Kohlekraftwerke  abzuschalten, Kohle-Tagebaue stillzulegen und Gas nicht mittels Fracking  zu fördern. Da Piraten eine nachhaltige Energiepolitik fordern, Atomstrom für uns keine Alternative ist und wir eine Dezentralisierung der Energieerzeugung anstreben, sind wir natürlich dabei.

Unsere Fraktion im Landtag NRW hat in mehreren Sitzungen und Debatten darauf verwiesen, dass die Braunkohle nicht die Zukunft ist und fordert im nächsten Plenum, das Bergbaugesetz zu ändern und die Förderabgabe für Bodenschätze auch auf Braunkohle anzudehnen.

MdL Kai Schmalenbach dazu: „Die Braunkohle ist angezählt, das ist nicht zu übersehen. Wir weisen seit langem darauf hin, dass wir uns nun einen geregelten Ausstieg wünschen, der die Situation für alle planbar macht.“

MdL Kai Schmalenbach Photo: Anke Knipschild

MdL Kai Schmalenbach
Photo: Anke Knipschild

Hier der Zeitplan der Demonstration:
13:30 Uhr Auftakt in der Friedrich-Ebert-Straße, Nähe DGB-Haus
14:00 Uhr Start des Demozuges. Über die Oststraße, Graf-Adolf-Straße bis zum Johannes-Rau-Platz.
15:00 Uhr Abschlusskundgebung am Johannes-Rau-Platz
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung
Wir wünschen uns eine große und sichtbare Demonstration für die Zukunft und rufen zur Teilnahme auf.

Veranstaltungsseite: http://energiewende-demo.de/start/demos/duesseldorf/

Offizieller Flyer der Veranstaltung:

http://energiewende-demo.de/start/demos/duesseldorf/


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.