Europa vor der Wahl: Spitzenkandidatin Julia Reda besucht Duisburg

Am Donnerstag, den 22. Mai ab 18 Uhr findet im Beratungs- und Veranstaltungszentrum „Der Kleine Prinz“ in der Schwanenstraße 5-7 in Duisburg eine Podiumsdiskussion zu den Europawahlen statt. Vertreter von sechs Parteien stellen sich dort den Fragen zu Europathemen. Unter ihnen auch Julia Reda, Spitzenkandidatin der Piratenpartei Deutschland für das Europaparlament.

Eingeladen zur Veranstaltung haben die Universität Duisburg-Essen (UDE) und der EUROPE DIRECT Bürgerservice der Stadt Duisburg [2]. Die Veranstaltung gehört zum Forschungsprojekt “20 Jahre Unionsbürgerschaft, Fortschritte und Herausforderungen“, welcher von der Stiftung Mercator gefördert wird.

Die Podiumsgäste an diesem Abend sind
JULIA-REDA-PIRATENSPITZENKANDIDATIN-EUROPAPARLAMENT-FOTO-KOMPASS-be-him-CC-BY-NC-ND-IMG_3462-BLOG
Jens Geier (SPD)
Renate Sommer (CDU)
Peter Alberts (Die Grünen)
Fabio de Masi (Die Linke)
Beret Roots (FDP)
Julia Reda (Piratenpartei)

Moderiert wird die Veranstaltung von Mario Mais (Fernsehsender Studio 47).

Im „Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger“ 2014 haben Studierende der Universität Duisburg-Essen die Einwohner Duisburgs befragt:

Fühlen Sie sich als Unionsbürger?
Kennen Sie Ihre europäischen Bürgerrechte?
Wie wichtig ist Ihnen die Europawahl am 25. Mai 2014?
Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Themen für den Wahlkampf auf kommunaler und europäischer Ebene?

Die Befragungsergebnisse wurden von den Studierenden im UDE-Seminar „Methodenanwendung in Praxisfeldern“ ausgewertet, analysiert und interpretiert. Diese Ergebnisse bilden die Grundlage für den Fragenkatalog, mit dem das Podium an diesem Abend konfrontiert wird. Bei der als Dialogforum konzipierten Veranstaltung werden interessierte Duisburger Bürger die Möglichkeit bekommen, auch eigene Fragen zu stellen. Die Veranstaltung ist für Besucher offen und kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Diese Veranstaltung ist ganz besonders zu empfehlen. Zu erwarten sind interessante Diskussionen und vor allem Einblicke in die sehr unterschiedlichen Parteiprogramme“, meint Britta Söntgerath, Spitzenkandidatin der PIRATEN für den Duisburger Stadtrat.


Kommentare

Ein Kommentar zu Europa vor der Wahl: Spitzenkandidatin Julia Reda besucht Duisburg

  1. Nichtwähler schrieb am

    Wenn sich eine Partei die ganze Zeit nur mit Streit und Shitstorms beschäftigt dann landet sie eben irgendwo zwischen NPD und Tierschutzpartei.

    Hoffentlich habt ihr daraus gelernt, ansonsten auf nimmer widersehen !

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.