Piraten NRW veranstalten Podiumsdiskussion zu „Informatik als Pflichtfach?“

Eine Zeitungsmeldung im September sorgte für Unruhe unter Bildungspolitikern: die SPD stellte die Forderung auf, das Fach Informatik zu einem Pflichtfach an den Schulen zu machen. „Unser Bildungssystem muss mit dem digitalen Wandel Schritt halten“ so SPD Vize-Fraktionschef Sören Bartol.

Die Kritik an diesem Vorstoß war vielfältig: „noch ein Pflichtfach?“, „ist die Medienkompetenz nicht wichtiger?“, „sind Computerkenntnisse nicht wichtiger?“ –

„Wir Informatiker gestalten die Welt, die Welt in der ihr lebt. Ohne Informatik kann man diese Gestalter nicht kontrollieren.“, so Professor Dr. Ludger Humbert von der Uni Wuppertal. Ist somit das Fach Informatik als Pflichtfach die Möglichkeit zur digitalen Teilhabe?

Zu diesem Thema wollten wir PIRATEN mit einigen gewählten Gästen diskutieren. Anschliessend fand eine lebhafte und offene Debatte mit den anwesenden Zuhörern und Piraten statt. Es wurden auch Fragen gestellt, welche ihr in folgendem Pad finden könnt.


Hier findet ihr die Audioaufnahme:


An der Diskussionsveranstaltung waren folgende Podiums-Teilnehmer beteiligt:

Prof. Dr. Ludger Humbert
Fachgebiet »Didaktik der Informatik« an der bergischen Universität Wuppertal und für die Ausbildung zukünftiger Informatiklehrer zuständig

Wilk Spieker
Diplom Sozialpädagoge und Vorstandsmitglied der Landesgruppe des Bundesverbands der Berufsbetreuer/innen

Monika Pieper
Lehrerin, Sonderpädagogin, MdL und Bildungspolitische Sprecherin der Piratenfraktion NRW

Patrick Schiffer – pakki
Vorsitzender Piratenpartei NRW und sachkundiger Bürger im Schulausschuss Düsseldorf

Sabine Martiny – Samy
Lehrerin, Kreistagsmitglied in Paderborn und Mitglied des Arbeitskreis Bildung der Piraten NRW

Sandra Scheck – Caevye
Übersetzerin und Mitglied des Arbeitskreis Bildung der Piraten NRW


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *