Erwachsenenbildung

Die Erwachsenenbildung ist ein weites Feld. Sie reicht von Alphabetisierungs ­kursen und Sprachkursen im Rahmen der Integration von Zuwanderern, über die betriebliche Fortbil ­dung und privatwirtschaftliche Qualifizierung bis hin zu einem Zweit- oder Drittstudium an einer Hochschule. Die Landesregierung soll ­te den Aufbau frei zugänglicher Lehr- und Unterrichtsmaterialien in diesen Bereichen finanziell fördern, um den Zugang zu Bildung auch für Erwachsene zu vereinfachen. Dem lebenslangen und berufsbegleitenden Lernen fällt eine zunehmend wichtige Rolle in Gesellschaft und Wirtschaft zu. Es ist wichtig, um die Wettbewerbsfähigkeit, Kreativität und Innovationskraft unserer Volkswirt ­schaft zu er ­halten und auszubauen.

Die Piratenpartei regt daher an, das Sys ­tem der Volkshochschulen durch den Ausbau zertifizierter Fortbildungsmöglich ­keiten zu stärken. Das kann parallel zu den existierenden privatwirtschaftlichen Bildungsunternehmen und -initiativen vonstatten ­gehen. Dazu sollen die Volks ­hochschulen durch die Einführung von Sommerseminaren, Online-Kursen und durch Lehrpläne in Kooperation mit den Berufsakademien, Fachhoch ­schulen und Universitäten noch effizienter als bisher in unsere Bildungslandschaft inte ­griert werden. Hierzu ist die Bereitstellung von Online-Werkzeugen unerläss ­lich, die ein orts- und zeitunabhängiges Lernen fördern und ermöglichen. Ange ­regt wird daher die staatlich finanzierte beziehungsweise staatlich geförderte Bereitstellung von Lernplattfor ­men zum integrierten Lernen als flankierende Maßnahme.

Erwachsenenbildung geht als Teil des lebenslangen Lernens weit über Fort- und Weiterbil ­dungsmaßnahmen hinaus. Die PIRATEN NRW sehen die Landesregierun ­gen in der Pflicht, le ­benslanges Lernen zu fördern: durch Bereitstellung kostenfrei zu ­gänglichen Lehrmaterials für Standardabschlüsse und Zertifizierungen sowie dem Angebot modularer Prüfungen. Die Materialien sind gleich ­zeitig als Ergänzung zum Schulunterricht für Schüler und umgekehrt nutzbar. Die PIRATEN NRW unterstützen außerdem den Ausbau und die För ­derung von Projekten für Offene Bildung, bei denen Bildungsinhalte kostenlos und allge ­mein verfügbar gemacht werden.

Die PIRATEN NRW sehen einen wesentlichen Aspekt für eine Steigerung der all ­gemeinen Bil ­dung in der Fehlertoleranz von Bildungssystemen. Menschen in ei ­ner finanziell angespann ­ten Lage müssen die Möglichkeit haben, Fehler zu ma ­chen beziehungsweise Fehlentschei ­dungen zu treffen. Systeme, die jedem nur eine einzige Chance bieten, bestrafen gerade diejenigen, die sich zusätzliche Kurse oder Prüfungen nicht leisten können. Eine Kostenex ­plosion lässt sich durch den verstärkten Einsatz moderner Medien und staatlicher Selbst ­lernangebote verhindern, ergänzt durch regelmäßige öffentliche Prüfungstermine.

Die Erwachsenenbildung der Zukunft wird sich durch einen nahezu formlosen Zugang zu öffentlichen und öffentlich anerkannten, kostenfreien, außerschuli ­schen Lernprogrammen mit geringen Prüfungskosten auszeichnen müssen. Mo ­dulare Zertifizierungen erlauben da ­bei das Sammeln von Einzelzertifikaten auch über einen langen Zeitraum, die letztlich zu Abschlüssen bis in den Hoch ­schulbereich zusammengefasst werden können. In der Folge ergeben sich flexi ­ble Anpassungsmöglichkeiten an individuelle Lebensumstände sowie eine Moti ­vation zur Steigerung der Bildung quer durch die Bevölkerung. Die Notwendig ­keit ei ­ner Anmeldung mit langfristigen Verpflichtungen oder Kosten entfällt. Das vereinfacht den Zugang zu Bildungsmaßnahmen gerade für Alleinerziehen ­de, Beschäftigte in prekären Ar ­beitsverhältnissen, Saisonarbeiter, Kurzarbeiter und Erkrankte deutlich. Ebenso ist die An ­erkennung von äquivalenten Kursen und Prüfungen aus dem Ausland möglich.

Solche Maßnahmen eröffnen zugleich Möglichkeiten, die erworbenen Fähigkei ­ten und Kenntnisse zertifizieren zu lassen. Generell stehen dabei Prüfungen, die sich an einen Kurs anschließen, auch Selbstlernern offen.

Die PIRATEN NRW setzen sich für eine stärkere Öffnung, Vernetzung, Kommuni ­kation und Zusammenarbeit der bisher oft abgeschottet arbeitenden Bildungs ­institutionen ein. Den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten kommt eine wichti ­ge Rolle als Produzenten und Anbie ­tern von Materialien zur Unterstützung von Lerninhalten zu. Im Medienbereich ist verstärkt darauf zu achten, dass jeder Mehrwert, der durch den Einsatz von öffentlichen Mitteln er ­zeugt wird, dem Bürger unentgeltlich zur Verfügung steht. Dies gilt insbesondere für Me ­dieninhalte, die über das Internet langfristig in Archiven verfügbar gehalten werden müs ­sen, sobald die Möglichkeit hierzu besteht.

Wir sehen den Erhalt und den Ausbau staatlicher und privater Förderprogram ­me als wich ­tig an. Als Zielgruppe solcher Programme sind alle Lernwilligen zu begreifen, unabhängig von deren bisherigen Bildungsbiografien. In Schule und Medien soll daher verstärkt auf Bildungsangebote, Fördermöglichkeiten und die Vergabemodalitäten hingewiesen werden. Wesentlicher Bestandteil sinnvoller Bildungsförderung ist eine geringe Zugangsschwelle. Informationen über Bil ­dungsmöglichkeiten müssen leicht auffindbar sein und dürfen kein Herrschafts ­wissen darstellen.

Die PIRATEN NRW sehen es im Rahmen des lebenslangen Lernens als konse ­quent an, auch Förderprogramme und Stipendien für Erwachsene anzubieten. Wir betrachten neben be ­rufsbegleitender Weiterbildung auch Bildungsurlaub als wichtigen Teil des Arbeitslebens und als wichtiges Element der Erwachse ­nenbildung zur Erweiterung des geistigen Hori ­zonts.