Tag der politischen Arbeit 2013 der Piratenpartei NRW

Die Düsseldorfer Piraten laden zum 5. Tag der politischen Arbeit (TdpA) am Samstag, den 16.02. ins Geschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf ein. Im Mittelpunkt werden die programmatische Arbeit und die Weiterentwicklung einer engeren Zusammenarbeit zwischen den Arbeitskreisen (AK) und der Piratenfraktion im Landtag stehen.

„Ich freue mich, dass die Piraten an der Basis und der Landesverband NRW dieses wichtige Treffen zur gemeinsamen Vernetzung und Weiterbildung aufrechterhalten, und ich erhoffe mir wichtige und konstruktive Impulse in die Fraktion hinein. Ich bin sicher, dass wir hier auch einen inhaltlichen Rahmen für den kommenden Wahlkampf setzen“, so Monika Pieper, Parlamentarische Geschäftsführerin der Piratenfraktion, die in den vergangenen Jahren den TdpA organisiert hat.

Auf dem diesjährigen Tag der politischen Arbeit setzen sich 16 verschiedene Arbeitskreise zu den landes- und kommunalpolitischen Themenschwerpunkten zusammen. So wird sich der AK Wirtschaft & Finanzen gemeinsam mit dem AK Umwelt & Energie auf ein Treffen mit Minister Oettinger zum Thema Energiewende vorbereiten. Im AK Bauen & Verkehr setzen sich die Piraten mit dem ticketlosen ÖPNV und der Stadtentwicklung im Hinblick auf Gentrifizierung und Integration auseinander. Der AK Innenpolitik lädt zu einer Diskussion zum Thema V-Leute in Fussballstadien ein und möchte die innenpolitischen Themen der Landtagsfraktion vorstellen.

Zu der Veranstaltung im Geschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf, das sich für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ einsetzt, werden circa 130 Piraten aus ganz NRW erwartet.

Tag der politischen Arbeit der Piratenpartei NRW
Wann: Samstag, 16.02.2013 von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Wo: Geschwister-Scholl-Gymnasium, Redinghovenstr, 41, 40225 Düsseldorf

Weitere Informationen:
http://wiki.piratenpartei.de/NRW:Tag_der_politischen_Arbeit_2013.1
Ankündigungspodcast:
http://kraehennest.piraten-wagen-mehr-demokratie.de/ShowFeed.aspx?Podast=Krähennest&id=12882


Kommentare

Ein Kommentar zu Tag der politischen Arbeit 2013 der Piratenpartei NRW

  1. K.West schrieb am

    Fussball: Was ändert sich?

    Wie viel Pfefferspray wurde eingesetzt? Kameratechnik? Wie viel Verletzte? Wie viele V-Leute? Wer wurde wie verletzt? Wer wurde mit welchem Ergebnis verurteilt? Woran wird eine „angespannte Sicherheitslage“ festgemacht?

    Fühlt Ihr Euch auch bedroht oder warum spricht man von scheinbarem Terror bzw. beim „Besuch eines Fußballspiels als ein nicht unerhebliches Risiko für Leib und Leben“ ?!?!?!?

    http://www.schwatzgelb.de/2013-10-18-sportpolitik-neue-zahlen-altes-spiel-zis-bleibt-antworten-schuldig.html

    Wie ändert sich der Datenschutz? Was macht die „Gewalttäterdatei Sport“? Welchen Einfluss hat die EU-Datenschutzrichtlinie ( wenn überhaupt ) auf den Fußball? Wie wird der Dialog und die Fankultur gestärkt? Wer kommuniziert mit wem? Wie transparent sind die aktuellen Zahlen? Wer pusht was oder hält welche Informationen warum zurück?

    Sind neue Anträge http://www.openantrag.de notwendig?

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.