„PIRATEN in der Kommunalpolitik“ – So wird das was

Die Piraten in der Kommunalpolitik (PiKo) schließen das gemeinsam mit dem Landesvorstand NRW veranstaltete Vernetzungs- und Seminarwochenende erfolgreich ab. Insgesamt informierten sich an zwei Tagen in Düsseldorf etwa 100 kommunale Mandatsträger der Piratenpartei aus NRW in zahlreichen Vorträgen über die anstehenden Aufgaben und Möglichkeiten in der Ratsarbeit. „Nach diesem tollen Start werden wir fleißig weitere Schulungsformate entwickeln und regelmäßig NRW-weit anbieten“, so Hansjörg Gebel, Mitorganisator von PiKo NRW.

Uwe Stein, AG Öffentlichkeitsarbeit PIRATEN, NRW

So sah eine mögliche abschließende Pressemitteilung aus, die ich im Seminarteil „Pressearbeit“ formulierte. Simone Nissen, freie Journalistin mit Know-How aus dem Presseteam der Piratenfraktion NRW, hat den Teilnehmenden unter anderem mit einem kurzen Übungsteil die Grundlagen der Pressearbeit vermittelt. Damit war sie eine Dozentin von etwa einem Dutzend, die ihr Wissen und viel Erfahrung weitergegeben haben. Kommunalpolitikerprobte Piraten aus ganz Deutschland haben Gelerntes, Tipps und Tricks, Strategien, Erfolge und Fehlschläge mit uns geteilt, standen Rede und Antwort für die frisch Gewählten. [1]

Von Ratsarbeit für Fraktionen und Einzelvertreter, Einführungen in Kommunalrecht, Kommunalfinanzen, Ausschussarbeit, Fraktionsgeschäftsführung und Organisation über Pressearbeit, politische Reden und Rhetorik bis hin zu technischen Hilfsmitteln oder der Vernetzung zum Kommunalausschuss im Landtag gab es das Kompaktprogramm für Ratsneulinge.

Ein Zwischenfazit: Nach über zwanzig überregionalen Vernetzungs- und Arbeitstreffen, an denen ich im Laufe der letzten Jahre teilgenommen habe, gab es am Wochenende ein echtes Highlight an Realpolitikinput. Ja! PIRATEN können das mit der Politik, entwickeln aus Ideen Lösungen und erzielen positive Veränderungen für unsere Gesellschaft. Es gibt Management, Tonnen von Papier schrumpfen zusammen zu gut organisierten Ablagesystemen mit Wiedervorlagen, um Fristen einzuhalten. Piraten haben die zentralen Dinge verstanden, sie kümmern sich erfolgreich um die Anliegen der Menschen vor Ort. [2]

Was neben dem Inhaltlichen hervorstach, war vor allem eins: PIRATEN können sich vernetzen. Ein Großteil der in NRW neu Gewählten hat an der Veranstaltung teilgenommen. Zur gleichen Zeit am gleichen Ort tagte eine Bundesarbeitsgemeinschaft einer konkurrierenden Partei. Wir wurden von deren Mitgliedern bewundert und offen beneidet für die Aktivierungsquote und das Engagement unserer Ehrenamtlichen.

Der Aufruf an die Piraten an den Rechnern, Tablets und Smartphones zu Hause und unterwegs heißt daher: Unterstützt Eure Aktiven durch Mitarbeit, Gelassenheit und Vertrauen. Gebt ihnen die Chance, anzukommen. Und ermöglicht durch Eure Spenden, dass wir unsere Ziele erreichen und vor allem mehr Leute teilnehmen und mitmachen können. So werden wir Erfolg haben.

Ein Blogpost von Uwe Stein, AG Öffentlichkeitsarbeit NRW

[1] http://www.piko-nrw.de/termin/einfuehrungsseminar-fuer-kommunale-mandatstraeger-duesseldorf/

[2] http://antragsarchiv.kommunalpiraten.de/


Kommentare

2 Kommentare zu „PIRATEN in der Kommunalpolitik“ – So wird das was

  1. Pingback: KoMa 2014.1 - PiKo NRW

  2. Pingback: Kommunales Mandatsträgertreffen - KoMa NRW 2014.2

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.