Adventskalender – 5. Dezember: So sind die NRW-Piraten organisiert

Der Landesverband der Piratenpartei NRW zählt derzeit 6413 Mitglieder, die sich in 21 Kreisverbänden, 22 Piratenbüros, 63 Crews und auf über 120 Stammtischen regelmässig engagieren. Mit über 500 Mitgliedern ist der KV Köln die größte Untergliederung. Danach   folgen die ewige Rivalin Düsseldorf (361) und Dortmund (306).

Die NRW-Piraten organisieren sich in Arbeitskreisen, Arbeits- und Projektgruppen. Arbeitskreise dienen der Diskussion und Erarbeitung von politischen Positionen, also der innerparteilichen Willensbildung. Arbeitsgruppen kümmern sich um alles, was Infrastruktur, Technik und sonstige Organisation innerhalb des Landesverbands betrifft. Gleiches gilt für Projektgruppen, diese sind jedoch von vorne herein zeitlich begrenzt. Auch hier die aktuellen Zahlen:

  • 18 NRW Arbeitskreise (AK)
  • 39 lokale Arbeitskreise Kommunalpolitik
  • 19 Arbeitsgruppen (AG)
  • aktuell 2 Projektgruppen (PG)

Für die Mitarbeit in AK, AG oder PG ist eine Mitgliedschaft in der Piratenpartei nicht erforderlich. Die Mitglieder der einzelnen Gruppen treffen sich regelmäßig im Mumble (unserer Konferenzsoftware), manchmal auch ganz in Echt im wirklichen Leben. Also mit in die Augen gucken und so. Die Termine der Arbeitskreise- und Gruppen erfahrt Ihr im Wiki.

Eine Besonderheit ist das RegioMumble: Bei einem gemeinsamen Meeting tauschen sich die Vertreter der Städte und Regionen in NRW zu ihren lokalen Aktivitäten aus. Heute, am 5. Dezember findet um 20 Uhr ein RegioMumble im Raum Nordrhein-Westfalen/Regionen-NRW/RegioMumble statt.

Fachgruppen
Kreisverbände
Stammtische
RegioMumble


Kommentare

Ein Kommentar zu Adventskalender – 5. Dezember: So sind die NRW-Piraten organisiert

  1. Pingback: So sind die NRW-Piraten organisiert | Piraten | Scoop.it

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.