Piraten für Europa: Unsere Spitzenkandidatin Julia Reda

Kandidaten für die Europawahl

Am Wochenende haben wir auf einer Aufstellungsversammlung in Bochum unsere Liste für die Europawahl zusammengestellt. 62 Piraten haben sich für einen Platz auf dieser Liste beworben. Auf einem Balkon in luftiger Höhe hatte uns das Nebelhorn Radio eine Kamera aufgebaut, und während im Saal noch die Aufstellungsversammlung lief, konnten wir mit den Kandidierenden über ihre politischen Schwerpunkte für Europa reden. In lockerer Folge wollen wir euch diese Gespräche hier zeigen. Wir beginnen mit unserer Spitzenkandidatin:

Julia Reda, die auch Vorsitzende der Young Pirates of Europe ist, spricht mit @moonopool von der Online-Redaktion über die europäische Urheberrechtsreform, wie ihr dabei mitmachen könnt und warum das wichtig ist. Ihr erfahrt, was Urheberrecht mit dem Cache in eurem Computer und dem Gebäude des Europäischen Parlaments in Straßburg zu tun hat. Und Julia erklärt, dass das mit den Fraktionen im Europaparlament anders läuft als im Bundestag, und warum auch kleine Parteien dort etwas erreichen können.

Im Bademantel zum Wahlprogramm

Gleichzeitig mit der Aufstellungsversammlung haben die Piraten in Bochum auch einen Bundesparteitag abgehalten. Es war nicht ganz einfach, sozusagen auf zwei Versammlungen zugleich zu sein. Aber wie immer haben die Piraten auch hier eine besondere Lösung gefunden. Die Versammlungsleitung wechselte nämlich einfach ihr Outfit: mit Anzug und Fliege während der Aufstellungsversammlung und im roten Bademantel während des Bundesparteitages. So war allen immer klar, welche Veranstaltung gerade lief. Und so haben die Piraten mit Hilfe eines Bademantels in Bochum nicht nur das gemeinsame Wahlprogramm der europäischen Piratenparteien, sondern auch noch ein ausführliches deutsches Wahlprogramm für die Europawahl beschlossen.


Kommentare

Ein Kommentar zu Piraten für Europa: Unsere Spitzenkandidatin Julia Reda

  1. Vivi ist die Prinzessin des Wüstenkönigreichs Alabasta. Sie ist eine sehr mitfühlende und sensible Person, hat aber von ihrem Vater schon früh politisches Verständnis gelernt: So konnte sie schon als Kind bei angespannten Situationen einen kühlen Kopf bewahren, wie man auf der Konferenz der Könige sehen konnte, als sie von König Wapol geschlagen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.