Ökonomie der Zukunft – Zukunft der Ökonomie – PIRATEN NRW veranstalten Kongress zu Digitalisierung und Arbeitswelt

Von der Lohnarbeits- zur Tätigkeitsgesellschaft

Eine Gesellschaft, in der höchstwahrscheinlich nicht nur viele einfache Tätigkeiten überflüssig sondern auch große Teile des mittleren Managements wegfallen werden, kann sich nicht weiter auf Staats- und Gesellschaftsbegriffen aus dem 19. Jahrhundert ausruhen.

joachim-paul-quer Anke Knipschildt

Dr. Joachim Paul, Fraktionsvorsitzender PIRATEN NRW

Die industrielle Revolution, das war die Automatisierung der Muskelkraft.

Die Informations- und Wissensgesellschaft wird – das ist unbestritten – weite Teile der Kopfarbeit automatisieren.

Daher wird die Digitalisierung und Robotisierung sowie die Weiterentwicklung der Industriegesellschaft hin zu einer Informations- und Wissensgesellschaft alle Lebensbereiche des Einzelnen und der Gesellschaft als ein Ganzes umfassen und durchdringen.

Während sich Mitglieder unserer Bundes- und der Landesregierungen jüngst auf der CEBIT in Hannover für Entwicklungen feiern ließen, die sie weder angestoßen, noch vorangetrieben oder gar verstanden haben, während viele VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft nun staunend wie einst Kolumbus die Küsten des neuen Landes für sich entdecken, in der felsenfesten Überzeugung, man habe den Seeweg nach Indien gefunden, den Weg zur Rettung des Wachstums, wollen wir Piraten die Dinge differenzierter und vor allem konstruktiv fragend angehen.

Der Landesverband NRW der Piratenpartei lädt interessierte BürgerInnen, PressevertreterInnen herzlich zu einem Kongress ein, um dieses Thema mit ausgesuchten Vortragenden zu erschließen und zu diskutieren.

 

Zeit: 23. Mai 2015 – 9 bis 17 Uhr
Ort: Theater im Depot, Immermannstraße 29, 44147 Dortmund (Karte)

Der Eintritt ist frei – eine Anmeldung ist erforderlich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Email: joachim.paul@piratenpartei-nrw.de
Betreff: Zukunftskongress Dortmund

 

Programm
Geplant sind fünf 5 Beiträge mit jeweils anschließender Frage- und Gesprächsrunde:

Dr. Ing. Lutz Martiny // Informatiker, Volkswirt
Ein Rundumschlag der Abhängigkeiten

John Martin Ungar // IT-Dozent, Autor
Tech-Talk: Wie die „Technische Singularität“ immer näher kommt

Pavel Mayer // IT-Unternehmer, MdA
Wirtschaft und Wirtschaftspolitik – 10 verbreitete Fehlannahmen und Trugschlüsse

Prof. Günther Moewes // Architekt, Volkswirt
Arbeit zwischen Verherrlichung und Entwertung

Prof. em. Dr. rer. nat. Eberhard von Goldammer // Biophysiker, Kybernetiker
Anmerkungen zu André Gorz: Welches Wissen? Welche Gesellschaft? Von der Lohnarbeitsgesellschaft zur Tätigkeitsgesellschaft

Podiumsdiskussion mit den Beitragenden

Moderation
Dr. Joachim Paul // Biophysiker, Medienpädagoge, MdL, Fraktionsvorsitzender Piratenfraktion NRW


Kommentare

4 Kommentare zu Ökonomie der Zukunft – Zukunft der Ökonomie – PIRATEN NRW veranstalten Kongress zu Digitalisierung und Arbeitswelt

  1. Felix Coeln schrieb am

    Kein Beitrag zum BGE? Wieso nicht?

    Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass meine Fraktion dieses Thema nicht nur stiefmütterlich behandelt, sonder sogar gezielt außen vor läßt. Bei meinem Landesverband bin ich mir noch nicht sicher. Da dieses aber eine Veranstaltung des Landesverbandes ist, beschleicht mich ein wirklcih unangenehmes Gefühl.

    Ich hoffe ehrlich, dass mein Eindruck mich täuscht.

    Felix Coeln
    gewählter Fachbeauftragter der AG BGE

    • Joachim Paul schrieb am

      Lieber Felix!
      Du irrst. Ehrlich. v. Goldammers Beitrag heißt ja „Anmerkungen zu Andre Gorz“. Gorz ist einer der wichtigsten BGE-Befürworter aller Zeiten! Allerdings ist das BGE ja keine Stand-alone-Lösung sondern mit vielen anderen gesamtgesellschaflichen Veränderungen verbunden. Und wir wollten bewusst vermeiden, dass es wieder heißt, ach die Piraten mit ihrem BGE. Deswegen haben wir das umfassendere In-Thema Digitalisierung und Automatisierung genommen, zu dem das BGE unzweifelhaft dazugehört. BGE wird in allen Beiträgen enthalten sein. Also anmelden und vorbeikommen!
      Liebe Grüße, Joachim

  2. Lutz Martiny schrieb am

    Lieber Felix
    wir wollen mit den Voträgen und der Diskussion das Verständnis der Beteiligten über die Zusammenhänge herstellen. Am Ende der Veranstaltung sollte jeder verstanden haben und jeder begründen können, warum ein BGE zwingend sein wird. Wenn wir dann auch noch Alternativen herausarbeiten können, wie das schrittweise finanziert und eingeführt werden kann, dann kommen wir einem begründeten Wahlprogrammpunkt einen deutlichen Schritt näher.
    Komm einfach dazu.
    Beste Grüße
    Lutz Martiny

  3. Pingback: Demos, Aktionen, Termine im Mai, Juni und später | Kompass – Zeitung für Piraten

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.