AG Augsburger Puppenkiste: Die Politik der kleinen Schritte

Die Piraten NRW freuen sich über die Politik der kleinen Schritte. Vor nicht einmal 3 Wochen hatten Joachim Paul und Dietmar Schulz auf dem Landesparteitag der Piraten NRW 12.2 in Dortmund die Arbeitsgruppe Augsburger Puppenkiste gegründet. Zeitgleich haben sie auf diesem Wahlprogrammparteitag ein Positionspapier zur Abstimmung gestellt, das mit nahezu Einstimmigkeit angenommen wurde. [1]

Ganz offensichtlich haben einige öffentlich-rechtlichen Anstalten regen Anteil am Parteitag genommen und die Idee so gut gefunden, auf dass sie nun bald eine Umsetzung erfahren könnte. Das Theater der Augsburger Puppenkisten tüftelt jetzt mit dem Bayerirschen Rundfunk an einem Konzept zur Wiederbelebung und Wiederholung der Augsburger Puppenkisten. Sendetermine sollen 2014 beginnen. [2]

„Wir freuen uns, falls die Öffentlich-Rechtlichen tatsächlich ihrem Auftrag nachkommen, analoge kulturelle Werte in das digitale Zeitalter zu tradieren. Wir sehen hierdurch nicht zuletzt einen maßgeblichen Anteil an der Erfüllung des Bildungsauftrags gemäß unserer Forderungen schon jetzt, also vor der Wahl in NRW umgesetzt, zumindest jedoch einen auf dem Wahlprogrammparteitag verabschiedeten Standpunkt der Piraten als in Angriff genommen an. Wir können uns ein Augenzwinkern und ein Lächeln dabei nicht verkneifen“, kommentieren Paul & Schulz die Initiative.

[1] http://www.piratenpartei-nrw.de/44242/2012-04-23/positionspapier-augsburger-puppenkiste/#comment-652
[2] http://www.express.de/promi-show/nach-jim-knopf—co–tv-comeback-fuer-augsburger-puppenkiste-,2186,15145538.html


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.