PIRATEN: Der Weltspartag und die Bargeldabschaffung

Bild: be-him CC BY NC ND

So, wie es früher spannend war, sein Sparschwein zum Weltspartag [1] zu zertrümmern, das Gesparte zu zählen und zur Sparkasse zu bringen, so ist es das für Kinder noch heute. Auch wenn zwischenzeitlich das Sparschwein durch eine nur von der Bank zu öffnende Spardose ersetzt worden ist. Kinder freuen sich zu sehen, wie viel Gespartes in einem Jahr zusammen gekommen ist und werden so an Sparen und an den sorgsamen Umgang mit Geld herangeführt. Und sie werden automatisch auch an Banking herangeführt.
Eine gute Sache für die finanzielle Bildung und für die Finanzerziehung, das kann man nach Jahrzehnten sagen, in denen es den Weltspartag gibt.

Wenn jetzt aber von verschiedenen Seiten darüber nachgedacht wird, das Bargeld gänzlich oder teilweise abzuschaffen, müssen wir alle uns Gedanken darüber machen, ob wir unser ‚Bares‘ noch zur Bank tragen wollen und ob wir das auch dauerhaft können werden. Der 500-Euro-Schein wird zum Ende des Jahres 2018 abgeschafft. Wann folgt die Abschaffung weiterer Noten?

Im eigentlich bargeldfreundlichen Deutschland gibt es Vorstöße in diese Richtung. NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans hat sich für eine Bargeldobergrenze in Deutschland ausgesprochen. Wann kommt die komplette Abschaffung des Bargelds?
MSchramm-Portrait_800px
Manfred Schramm, politischer Geschäftsführer der Piratenpartei in NRW:
„Die Abschaffung des Bargelds nähme den Menschen die Freiheit, anonym und selbstbestimmt mit Bargeld einkaufen zu können, ohne gleich auf Schritt und Tritt vom Staat gegängelt zu werden. Unter Anführung fadenscheiniger Gründe wird versucht, ein weiteres Überwachungsinstrument einzuführen. So sollen Verbrecher angeblich an ihren Straftaten gehindert und besser überführt werden. Als wenn diese Leute sich nicht ganz anderer Wege ihrer Geldflüsse bedienen würden! Hier sollen unbescholtene Menschen unter Generalverdacht gläsern werden; das lehnen wir PIRATEN ab. Wem dient das? Alleine den Überwachungsfetischisten. Dem großen Bruder Staat. Dem Finanzminister. Und den pathologischen Verdächtigern in Polizei und Justiz. Bargeld ist Freiheit! Diese Freiheit muss erhalten bleiben!“.
Dennis Deutschkämer
„Wir PIRATEN NRW haben für unser Wahlprogramm zur Landtagswahl 2017 mit klarer Mehrheit beschlossen, jegliche Bargeldobergrenze abzulehnen. Wir PIRATEN fordern ganz klar, dass es Wahlmöglichkeiten geben muss und sind damit in prominenter Gesellschaft mit Bundesbank-Vorstand Carl Ludwig Thiele, der in einem Interview sagte: „Für die Bürger bedeutet jede Einschränkung der Bargeldnutzung einen Verlust an persönlicher wirtschaftlicher Freiheit“, so Dennis Deutschkämer, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei in NRW.

Anmerkung:
[1] Der Weltspartag findet alljährlich in der letzten Oktoberwoche statt. Die Idee für diesen Tag geht auf den 1. Internationalen Sparkassenkongress (First International Thrift Congress) im Oktober 1924 zurück.


Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.